Martin Gredler

Projektionen und optische Gestaltung

Seit 2018 liegt die optische Linie beim Salzburger HirtenAdvent in der großen Aula der Universität Salzburg in seinen Händen.

Der Maler, Zeichner und Druckgrafiker Martin Gredler arbeitet an einem umfangreichen Werk. Von der Zeichnung über das Künstlerbuch bis zur großformatigen Malerei verfolgt er konsequent Serielles und erzählerische Bildfolgen.

Neben Gastauftritten als Lehrender an diversen Hochschulen und der Werbe-DesignAkademie in Salzburg ist er Leiter der Grafischen Werkstatt im Traklhaus.

In seiner Serie „Håst an Engel g’hört?“ versucht Martin Gredler mit großformatigen Pastellzeichnungen die passende Atmosphäre zu schaffen. Es geht dem Künstler dabei weniger um den klassischen Aspekt der Bühnenbildnerei – auf der Bühne Räume zu öffnen – sondern mit scheinbar geringen Mitteln eine intensive Verbindung von Musik und Narrativ zu illustrieren.

Wie Kinder vor der Krippe, neugierig und staunend, soll das Publikum in eine fremde Welt entführt werden.

http://www.martingredler.at