Thomas Schallaböck

Fahrender Musikant

Eine interessante Salzburger Künstlerpersönlichkeit ist heuer erstmals beim Salzburger HirtenAdvent.

Thomas Schallaböck, der Minnesänger und Experte für mittelalterliche Musik, Gründer von „Dulamans Vröudenton“ und Spezialist für Leier- und Dudelsackinstrumente wird heuer ebenfalls erstmals beim Salzburger HirtenAdvent auftreten. Er wird als fahrender Musikant in die Tradition jener charismatischen Figuren treten, die die beiden Reisers für die besondere Nacht der Verkündigung schufen, wie etwa den Vogelfänger oder den Kugelmüllner.

Der Multi-Instrumentalist und Sänger wurde 1961 in Salzburg geboren. Nach der Matura am Musikzweig des Gymnasiums studierte er in Salzburg und Linz Germanistik, Theologie und Kulturmanagement. Daneben erlernte er durch autodidaktisches Studium viele historische Instrumente wie Drehleier, Dudey, Darabuka, Psalter und Scheitholz.

1982 gründete er mit Freunden das Ensemble für Alte Musik „Dulamans Vröudenton“ und 30 Jahre später das Nachfolgeensemble „Harmonia Variabilis“. Als Drehleiersolist trat er unter anderem mit der Camerata Salzburg und dem Mozarteum-Orchester auf.

Seine große Leidenschaft ist der Minnesang. Seine Soloauftritte führten ihn von Großbritannien bis Aserbaidschan, von Deutschland bis Ägypten. 2010, 2011 und 2014 gewann er den Hauptpreis von Minnesänger-Wettbewerben in Deutschland.

https://www.altemusik.net