Salzburger HirtenAdvent 2017: Programm

Detailliertes Programm aller Szenen und Lieder.

Prolog im Herbst

(Text: Josef Radauer / Musik: Andi Gassner und Josef Radauer)

  • Pongauer Weisen (Tobi Reiser)

1. Szene: Perchtensitzung

2. Szene: In der Schnitzstube

Mariä Verkündigung und Gang über’s Gebirge

  • „Wia schen glänzt die Sonn“ (Volksgut / Annette Thoma)
  • „Maria, Jungfrau voller Ehr“ (Volksgut / Josef Radauer)
  • An Prinzn seina Landler (Volksgut / Tobi Reiser)
  • Monolog Schnitzer: „Wann’s doch anders war“
  • „Maria ging übers Gebirge“ (Volksgut / Josef Radauer)
  • Magnificat (Cesar Bresgen / Josef Radauer)
  • An Winklwirt seina (Andreas Spanik / Tobi Reiser)

3. Szene: Die Kündigung

  • Bläserweise: „Mir vergeht mein Sinn“ (Volksgut)
  • Monolog Wirtin: „Wann i anders war?“

Herbergsuche

  • „Maria durch ein Dornwald ging“ (Volksgut / Josef Radauer)
  • Rosenkranzwalzer (Volksgut / Tobi Reiser)

4. Szene: Maria und Josef

  • „O Josef, liaba Josef mein“ (Tobias Reiser)

5. Szene: Am Dorfplatz

  • „In tiafa Not“ (Josef Radauer)

6. Szene: Josefs Herbergsuche

  • „O edle, liabreiche, herzguldene Nacht“ (Volksgut / Josef Radauer)

Engel und Hirten

  • „Zwoa arme Leut san uns begegnt“ (Tobi Reiser)

7. Szene: Hirtenspielprobe

  • „Ehre sei Gott in der Höhe“ (Bertl Witter)
  • Salzburger Tänzchen (Tobi Reiser)

8. Szene: Die Beichte

  • „Schlaf, schlaf, holdseliges Jesulein“ (Volksgut)
  • „Ein Ilgen ist entsprossen“ (Bläserweise, Volksgut)
  • Hüttschlager Boarischer (Volksgut / Tobi Reiser / Josef Radauer)

9. Szene: Gang zur Mette

  • Geigenjodler (Volksgut)
  • Mette
  • Aufzug zum Kindlwiegen (Anonym nach „Josef, liaba Josef mein“)
  • „Tuats eilends erwachen“ (Volksgut)
  • „He, lustig Buama, auf vom Schlaf“ (Volksgut)

10. Szene: Hirtenspiel

  • Jodler (Volksgut / Elisabeth Radauer)
  • Arie nach Salzburger Tänzchen von Tobi Reiser
  • „Auf ihr Hirten“ (Volksgut)
  • Gradtakter und Schleunige (Volksgut)
  • Gloria und „O Jubel, o Freude“ (Volksgut / Wilhelm Keller / Text: Tobias Reiser)
  • „Schlaf nur fort, o göttlichs Kind“ (Michael Haydn)
  • Zinkenbacher Landler (Volksgut / Tobi Reiser)

11. Szene: Epilog

  • Andachtsjodler (Volksgut)